Papier-/Prägetapeten

Tapeten aus Papier werden bei P+S im Tiefdruckverfahren gedruckt. Der Tiefdruck ist ein besonders hochwertiges Druckverfahren, das feinste Farbverläufe erlaubt, wie sie z. B. vom Illustrationsdruck und von hochwertigen Kunstdrucken bekannt sind.

Nach dem Druckvorgang erfolgen zur Fertigstellung der Tapete noch eine Kaschierung und ein Prägevorgang. Unter Kaschierung versteht man, dass eine zweite Papierbahn mit einem Spezialkleber unter das Oberpapier geklebt wird. Beim anschließenden Prägen werden die verklebten und noch feuchten Papierbahnen zwischen einer positiven Stahlwalze und einer negativen Papierwalze zusammen gepresst. Die Papierbahnen sind nun miteinander verbunden und haben entsprechend der eingesetzten Stahlwalze die gewünschte Struktur.

Nach der Trocknung in entsprechenden Durchlaufkanälen erfolgen der Kantenschnitt,das Ablängen und Aufwickeln der Tapeten und die anschließende Verpackung.

Kaschierte und geprägte Tapeten lassen sich problemlos tapezieren und haben gegenüber einbahnigen Papiertapeten eine erheblich bessere Formstabilität der Prägung.

Video Tutorial Papiertapeten