Tapetensymbole

Pflegeeigenschaft

Wasserbeständig bis zum Zeitpunkt der Verarbeitung
Frische Kleisterflecke können mit einem feuchten Schwamm abgetupft werden.

Waschbeständig
Leichte Verschmutzungen können mit einem feuchten Schwamm entfernt werden.

Hochwaschbeständig
Verschmutzungen, außer Ölen, Fetten usw., kann man mit leichter Seifenlauge und Schwamm entfernen.

Scheuerbeständig
Wasserlösliche Verschmutzungen entfernt man mit leichter Seifenlauge oder mildem Scheuermittel und Schwamm oder weicher Bürste.

Hochscheuerbeständig
Wasserlösliche Verschmutzungen entfernt man mit leichter Seifenlauge oder mildem Scheuermittel und Schwamm oder weicher Bürste.

Farbbeständigkeit gegen Licht

Ausreichend lichtbeständig


Befriedigend lichtbeständig

Gut lichtbeständig


Sehr gut lichtbeständig


Ausgezeichnet lichtbeständig

(Die Kriterien entsprechen der Wollskala.)

Ansatz des Musters

Ansatzfrei
Muster brauchen beim Kleben nicht beachtet zu werden.

Gerader Ansatz
Gleiche Muster in gleicher Höhe nebeneinanderkleben. Rapport in cm einfügen, z.B. 50.

Versetzter Ansatz
Das Muster auf der nächsten Bahn jeweils um eine halbe Musterhöhe verschieben. Rapport und Versatz in cm einfügen, z.B. 50/25.

Gestürztes Kleben
Jede zweite Bahn auf den Kopf stellen.

Verarbeitung

Tapete einkleistern
Der Klebstoff ist auf die Wandbekleidung aufzutragen.

Wand einkleistern
Nicht die Tapetenrückseite, sondern der Untergrund wird mit Kleister oder Kleber eingestrichen.


Vorgekleistert

Die Tapetenrückseite ist mit Kleister vorbeschichtet, der durch Wässern aktiviert wird.

Verfahren für das Entfernen

Restlos trocken abziehbar
Die Tapete lässt sich beim Renovieren ohne Rückstand trocken von der Wand abziehen.

Spaltbar trocken abziehbar
Die Oberschicht der Tapete ist trocken abziehbar. Die untere Schicht verbleibt als Makulatur auf der Wand.


Nass zu entfernen

Tapete mit Wasser gründlich einweichen und mit dem Spachtel entfernen.

Verschiedenes

Dupliert
Hochwertige Prägetapete aus zwei aufeinanderkaschierten Papierschichten. Die Prägung bleibt beim Tapezieren stabil.

Doppelnahtschnitt
Bei ansatzfreien, schweren Wandbelägen. Jede neue Bahn überlappt die vorherige um ca. 5 – 8 cm. Im Bereich der Überlappung werden beide Bahnen mit dem Gleitfußmesser geschnitten.

Stoßfest
Bezeichnung für besonders widerstandsfähige Spezialbeläge mit hart-elastischer Oberfläche.